MukoviscidoseLauf 2011

29.05.2011. Morgens um 10:30 Uhr. Der Regionalzug fährt in Potsdam ein. Die Kinder sind schon ganz aufgeregt.


Freudestrahlend begrüßen wir die anderen „Gänseblümchen“ und gehen dann gemeinsam zum Treffpunkt des Mucoviscidose-Freundschaftlaufs.
Der Lustgarten lädt ein, einen Tag im Sonnenschein zu verbringen.


Viele Menschen, Vereine und Firmen haben sich heute getroffen, um gemeinsam für die Mukoviscidose-Erkrankten Spenden zu erlaufen.
Auch wir wollen unterstützen. Rechtzeitig zum Startschuss versammeln sich Groß und Klein, um dann voller Elan und Motivation los zu stürmen. Runde für Runde rennen Geschäftsführer, Mitarbeiter, Familienangehörige und unser Ehrengast Max (Max wird seit August 2009 vom Kinderintensivpflegedienst Gänseblümchen betreut).


Die Bändchen (gleichgesetzt für die erreichten Rundenzahlen) am Arm vermehren sich rasend. Fünf Stunden lang werden auf staubigen Wegen die Füße geschwungen, in kleinen Pausen wird sich mit dort angebotenen Getränken und Obst erfrischt.


Nur noch zwei Minuten, nur noch eine, vorbei. Voller Vorfreuden auf die hoffentlich rekordbrechenden Ergebnisse, wird das schöne Wetter auf der Wiese liegend genossen. Bei Musik und Tanz kann sich jeder über die Stiftung und die Krankheit Informationsmaterial holen, sich über neue Inhalationsmethoden aufklären lassen, Erfahrungen teilen.


Um 16 Uhr ist es dann soweit. Voller Stolz klingt es durchs Mikrofon. Der Mukoviscidose – Landesverband bestätigt: Sämtliche Zahlen des letzten Jahres wurden bei weitem übertroffen. Ein neuer Spendenrekord wurde aufgestellt.


Der Kinderintensivpflegedienst Gänseblümchen gratuliert und wird von Herzen gern auch nächstes Jahr wieder dabei sein.

Piwik